Angebote zu "Lars" (8 Treffer)

Kategorien

Shops

Kommissar Beck - Staffel 6 (2 DVDs)
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der früher so vielbeschäftigte Kommissar Beck (Peter Haber, Verblendung) sinniert, melancholischer denn je, als bärtiger Pensionär über die Vergangenheit, den frühen Tod seines Sohnes, aber insbesondere über den Verlust seines Kollegen Gunvald, den er auch als Freund schmerzlich vermisst…Trotz Weinseminaren mit Tochter Inger und alkoholgeschwängerten, philosophischen Gesprächen mit Nachbar „Halskrause“ Valdemar (von dem man im Übrigen erfährt, was es mit seiner bewegten (!) Begegnung mit Königin Silvia auf sich hat) und gemächlichen Freizeitaktivitäten, die man als Rentner wohl so macht, kann er seinen Ruhestand nicht wirklich genießen. Doch dann wird Beck von einer Geheimdienstmitarbeiterin gebeten, eine ihm bekannte Familie zu überprüfen, deren ältester Sohn als Mudschahed unter Terrorverdacht gerät. - Parallel arbeitet seine frühere Einheit unter „kommissarischer“ Leitung des sympathischen Familienmenschen Steinar Hovland (Kristofer Hivju, Lilyhammer) am Fall einer vermissten Studentin. Eine Spur führt zu Kasim, einem Studenten mit Migrationshintergrund und zugleich Bruder des Terrorverdächtigen. So kreuzen sich unweigerlich die Wege von Martin Beck und seinem früheren Team. Wird dies für ihn der Anfang vom Ende vom Ausstieg?-> Dein eigen Blut:Josefin, eine 17-jährige Schülerin, ist verschwunden, und die Eltern rufen die Polizei. Eine Spur führt zu Kasim, einem Studenten mit Migrationshintergrund. Parallel wird Kommissar Beck vom Geheimdienst gebeten, Kasims Familie im Zusammenhang mit einem diffusen Terrorverdacht zu überprüfen. Es stellt sich heraus, dass der ältere Sohn, Nabil, sich dem IS angeschlossen hat. Und dann wird Josefins Leiche gefunden. Kasims Mutter sagt, dass ihr Sohn das nicht getan haben könne, weil er in Jordanien sei, um seinen Bruder zur Heimkehr zu überreden. Nachdem es eine Weile immer noch keinen Hinweis auf Kasims Verbleib gegeben hat, trifft eine Meldung der jordanischen Polizei ein, dass man seine Leiche in der Nähe von Amman gefunden habe. Ermittler Steinar wird hingeschickt, um ihn zu identifizieren, und Beck stellt die Theorie auf, dass der "Kasim", der in letzter Zeit in Stockholm war, in Wahrheit Nabil war. Nach der Identifikation der Leiche als Kasim stellt sich die Sache so dar: Die IS-Zelle, der Nabil angehört, hat Kasim erschlagen, damit Nabil mit dessen Pass nach Schweden einreisen kann. Der Student, der sich in den vergangenen Wochen als Kasim ausgegeben hat, war in Wahrheit Nabil. Nun sitzt er im Keller des Mietshauses, in dem seine Eltern wohnen, und bereitet sich auf einen Selbstmordanschlag vor.-> Auf dünnem Eis:Eishockey-Trainer Simon Lindström wird in der Umkleidekabine tot aufgefunden. Der Verdacht fällt auf zwei Flüchtlinge, Majid und Mohammed, die die Eishalle als Letzte verlassen haben. Wie sich herausstellt, hatte Lars, Vater des Juniorenspielers Axel, nach dem letzten Training seines Sohnes einen heftigen Disput mit Simon bezüglich Axels Trainingsleistungen. Polizist Steinar glaubt nach anfänglichen Zweifeln an die Unschuld der Flüchtlinge. Währenddessen kehrt Kommissar Martin Beck als neuer Abteilungschef zurück und ist auf der Suche nach einem Nachfolger für seinen früheren Posten. Steinar überlegt, sich für diesen zu bewerben. Als dann die Asylunterkunft durch einen Brandanschlag teilweise zerstört wird, kommt Klas Fredén, Martins ehemaliger Chef, wieder ins Spiel. Er will die Ermittlungen übernehmen, sehr zum Missfallen von Steinar. -> Die ausgestreckte Hand:Die alleinerziehende Manuela bereitet den Geburtstag für ihre 10-jährige Tochter Maria vor. Als diese von der Schule nach Hause kommt, liegt Manuela leblos am Fuß der Treppe. Kommissar Steinar und sein Team übernehmen den Fall, der zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht. Verdächtig ist jedoch, dass Mutter und Tochter unter falscher Identität gelebt haben, da Manuelas Exmann Fredrik in der Vergangenheit Gewalt ausgeübt hat. Tags darauf wird klar, dass Fredrik in der Vergangenheit erfolglos versucht hat, bei den Behörden Besuchsrecht mit Maria zu erwirken. Als Steinar erfährt, dass Manuela kurz vor ihrem Tod eine eigentümlich SMS von ihrem Chef, dem Verwaltungsbeamten Bernt, erhalten hat, schickt er seine Ermittler los, auch diesen zu befragen. -> Teufels Anwalt:Ein Mann betritt ein Restaurant, um den Besitzer zu treffen. Nach einem kurzen Austausch wird der Besitzer erschossen. Der Täter flieht. Er scheint einer Gang anzugehören. Alle Zeugen, die sich am Tatort befanden, sind geschockt. Sie behaupten, sich nicht mehr erinnern zu können, was genau passiert ist. Unter der Leitung des neuen Chiefs Alex beginnt die Gruppe mit Martin Beck, nach dem Täter zu suchen. Als die Gruppe in ihren Ermittlungen nicht weiter kommt, stellt sich heraus, dass der Hauptverdächtige familiäre Verbindungen zur Gruppe hat.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Kommissar Beck - Staffel 6 (2 DVDs)
26,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Der früher so vielbeschäftigte Kommissar Beck (Peter Haber, Verblendung) sinniert, melancholischer denn je, als bärtiger Pensionär über die Vergangenheit, den frühen Tod seines Sohnes, aber insbesondere über den Verlust seines Kollegen Gunvald, den er auch als Freund schmerzlich vermisst…Trotz Weinseminaren mit Tochter Inger und alkoholgeschwängerten, philosophischen Gesprächen mit Nachbar „Halskrause“ Valdemar (von dem man im Übrigen erfährt, was es mit seiner bewegten (!) Begegnung mit Königin Silvia auf sich hat) und gemächlichen Freizeitaktivitäten, die man als Rentner wohl so macht, kann er seinen Ruhestand nicht wirklich genießen. Doch dann wird Beck von einer Geheimdienstmitarbeiterin gebeten, eine ihm bekannte Familie zu überprüfen, deren ältester Sohn als Mudschahed unter Terrorverdacht gerät. - Parallel arbeitet seine frühere Einheit unter „kommissarischer“ Leitung des sympathischen Familienmenschen Steinar Hovland (Kristofer Hivju, Lilyhammer) am Fall einer vermissten Studentin. Eine Spur führt zu Kasim, einem Studenten mit Migrationshintergrund und zugleich Bruder des Terrorverdächtigen. So kreuzen sich unweigerlich die Wege von Martin Beck und seinem früheren Team. Wird dies für ihn der Anfang vom Ende vom Ausstieg?-> Dein eigen Blut:Josefin, eine 17-jährige Schülerin, ist verschwunden, und die Eltern rufen die Polizei. Eine Spur führt zu Kasim, einem Studenten mit Migrationshintergrund. Parallel wird Kommissar Beck vom Geheimdienst gebeten, Kasims Familie im Zusammenhang mit einem diffusen Terrorverdacht zu überprüfen. Es stellt sich heraus, dass der ältere Sohn, Nabil, sich dem IS angeschlossen hat. Und dann wird Josefins Leiche gefunden. Kasims Mutter sagt, dass ihr Sohn das nicht getan haben könne, weil er in Jordanien sei, um seinen Bruder zur Heimkehr zu überreden. Nachdem es eine Weile immer noch keinen Hinweis auf Kasims Verbleib gegeben hat, trifft eine Meldung der jordanischen Polizei ein, dass man seine Leiche in der Nähe von Amman gefunden habe. Ermittler Steinar wird hingeschickt, um ihn zu identifizieren, und Beck stellt die Theorie auf, dass der "Kasim", der in letzter Zeit in Stockholm war, in Wahrheit Nabil war. Nach der Identifikation der Leiche als Kasim stellt sich die Sache so dar: Die IS-Zelle, der Nabil angehört, hat Kasim erschlagen, damit Nabil mit dessen Pass nach Schweden einreisen kann. Der Student, der sich in den vergangenen Wochen als Kasim ausgegeben hat, war in Wahrheit Nabil. Nun sitzt er im Keller des Mietshauses, in dem seine Eltern wohnen, und bereitet sich auf einen Selbstmordanschlag vor.-> Auf dünnem Eis:Eishockey-Trainer Simon Lindström wird in der Umkleidekabine tot aufgefunden. Der Verdacht fällt auf zwei Flüchtlinge, Majid und Mohammed, die die Eishalle als Letzte verlassen haben. Wie sich herausstellt, hatte Lars, Vater des Juniorenspielers Axel, nach dem letzten Training seines Sohnes einen heftigen Disput mit Simon bezüglich Axels Trainingsleistungen. Polizist Steinar glaubt nach anfänglichen Zweifeln an die Unschuld der Flüchtlinge. Währenddessen kehrt Kommissar Martin Beck als neuer Abteilungschef zurück und ist auf der Suche nach einem Nachfolger für seinen früheren Posten. Steinar überlegt, sich für diesen zu bewerben. Als dann die Asylunterkunft durch einen Brandanschlag teilweise zerstört wird, kommt Klas Fredén, Martins ehemaliger Chef, wieder ins Spiel. Er will die Ermittlungen übernehmen, sehr zum Missfallen von Steinar. -> Die ausgestreckte Hand:Die alleinerziehende Manuela bereitet den Geburtstag für ihre 10-jährige Tochter Maria vor. Als diese von der Schule nach Hause kommt, liegt Manuela leblos am Fuß der Treppe. Kommissar Steinar und sein Team übernehmen den Fall, der zunächst wie ein tragischer Unfall aussieht. Verdächtig ist jedoch, dass Mutter und Tochter unter falscher Identität gelebt haben, da Manuelas Exmann Fredrik in der Vergangenheit Gewalt ausgeübt hat. Tags darauf wird klar, dass Fredrik in der Vergangenheit erfolglos versucht hat, bei den Behörden Besuchsrecht mit Maria zu erwirken. Als Steinar erfährt, dass Manuela kurz vor ihrem Tod eine eigentümlich SMS von ihrem Chef, dem Verwaltungsbeamten Bernt, erhalten hat, schickt er seine Ermittler los, auch diesen zu befragen. -> Teufels Anwalt:Ein Mann betritt ein Restaurant, um den Besitzer zu treffen. Nach einem kurzen Austausch wird der Besitzer erschossen. Der Täter flieht. Er scheint einer Gang anzugehören. Alle Zeugen, die sich am Tatort befanden, sind geschockt. Sie behaupten, sich nicht mehr erinnern zu können, was genau passiert ist. Unter der Leitung des neuen Chiefs Alex beginnt die Gruppe mit Martin Beck, nach dem Täter zu suchen. Als die Gruppe in ihren Ermittlungen nicht weiter kommt, stellt sich heraus, dass der Hauptverdächtige familiäre Verbindungen zur Gruppe hat.

Anbieter: buecher
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Ödipa
2,50 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Stammkneipe >Florian<, Berlin-Charlottenburg. Hier treffen sich jeden Donnerstagabend beim Wein die zwei alternden Freunde Hartmut und Klaus: Rentner, Witwer, vereinsamte Männer, mit unterschiedlichen Weltanschauungen und Diskussionen, die auch schon mal in Streit ausarten. Klaus drängt zum ersten Mal darauf, eine eigene Geschichte vorzutragen, angelehnt an seinen Lieblings-tragiker Sophokles. Jede Woche wird nun - häppchenweise und gespickt mit Zitaten - die Geschichte der Frau Idipa - oder Ödipa, wie Klaus sie am liebsten nennen würde - erzählt: Als Idipa Lars kennenlernt, scheint sie die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben, nach der sie sich so lange gesehnt hat. Dass die Idylle nur trügerisch ist, stellt sich erst heraus, als sie sich Jahre später auf die Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit macht. Ein gewaltsamer Tod, das Fehlverhalten anderen gegenüber und die Leugnung der eigenen Taten, führen die Frau von einen ins andere Unheil. Schuld und Schicksal holen sie ein und die Wahrheit ist grauenvoll. Helga Brehr behandelt in ihrer Novelle das Schuldgefühl zweier Menschen, die auf Vergebung hoffen. Ihre Protagonisten sind von der Unfähigkeit zur Ehrlichkeit geprägt, und suchen nach Auswegen wenigstens kleine Geständnisse anzudeuten. Als Katalysator dient der antike Mythos um Ödipus, der einen passenden Rahmen zu bilden scheint, um die eigene tragische Geschichte zu verpacken. Doch kann das Gewissen von der selbstverschuldeten Last tatsächlich befreit werden?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Van Veeteren - Box  [10 DVDs]
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

'Das grobmaschige Netz' Als die junge Eva Ringmar ertränkt in ihrer Badewanne gefunden wird, gerät der Ehemann der Toten Jan Miller schnell ins Visier von Kommissar Van Veeteren. Obwohl sich Miller nicht mehr an die Tat erinnern kann, wird er verhaftet und schuldig gesprochen. Doch als er selbst ermordet wird, kommt Van Veeteren einem alten Geheimnis auf die Spur, das den Fall in einem neuen Licht erscheinen lässt. Laufzeit: 173 Minuten Produktionsjahr: 2000 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Samuel Fröler, Sven Wollter; 'Das falsche Urteil' Münster ist geschockt. Seine Tochter hat im Wald eine Leiche gefunden, der Kopf und Hände fehlen. Der Tote ist bald identifiziert: es ist Leo Hoofer, der kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis erschlagen wurde. Handelt es sich um einen Racheakt an dem zweifach wegen Mordes verurteilten Mann? Münsters neue Kollegin Ewa Moreno ist skeptisch und verfolgt eine andere Spur, die Van Veeterens Vertrauen in die Polizei und Justiz gehörig erschüttert. Laufzeit: 156 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Asa Karlin, Claes Ljungmark, Sven-Bertil Taube, Sven Wollter; 'Die Frau mit dem Muttermal' Van Veeteren wird an einen neuen Tatort gerufen. Das Opfer ist ein Kollege von ihm, der Kommissar des Drogendezernats ist regelrecht hingerichtet worden. Hängt sein Tod mit dem Drogenmilieu zusammen oder der Prostituierten, die er heimlich unterstützt hat? Van Veeteren ist ratlos. Doch als er einen Brief des Täters erhält, in dem weitere Morde angekündigt werden und kurz darauf eine Lehrer getötet wird, beginnt sich das Puzzle langsam zusammenzusetzen... Laufzeit: 165 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Steve Kratz, Sven Wollter; Claes Ljungmark; 'Das vierte Opfer' Mitten im Urlaub wird Van Veeteren von seinem Chef beauftragt, sich bei der Aufklärung eines bestialischen Mordes zu beteiligen. Der Tatort liegt in der Nähe seines Urlaubsortes, doch kaum in Kaalbringen angekommen, wird ein weiteres Opfer des Axtmörders gefunden. Van Veeteren und seine Kollegen vor Ort stehen noch immer vor einem Rätsel, als bereits das dritte Opfer gefunden wird. Zwischen den drei Ermordeten scheint es keine Verbindung zu geben und alle Nachforschungen sind vergebens. Dann verschwindet die Inspektorin Beate Moerk spurlos und alles deutet daraufhin, dass sie sich in den Händen des Axtmörders befindet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Erik Leijonborg Darsteller: Sven Wollter, Douglas Johansson, Lars-Erik Berenett; 'Münsters Fall' Die vier Rentner, Bonger, Wauters, Leverhuhn und Palinski treffen sich regelmäßig in einer Kneipe. Diesmal ist die Fete größer, denn sie haben im Lotto gewonnen. Sturztrunken verlassen sie nach dem Abend das Gasthaus und gehen nach Hause. Als Frau Leverhuhn nachts von einer Freundin nach Hause kommt, findet sie ihren Ehemann erstochen in ihrem Bett. Kommissar Münster wird der Fall übertragen, doch er kann kein Motiv für den furchtbaren Mord an Leverhuhn finden und nun ist auch noch Bonger verschwunden. Als nach zehn Tagen Frau Leverhuhn den Mord gesteht, scheint der Fall gelöst. Doch dann verschwindet die Nachbarin des Ehepaares Leverhuhn spurlos. Kommissar Münster weiß nicht weiter und holt seinen Kollegen Van Veeteren aus dem Urlaub. Dunkle Familiengeheimnisse offenbaren sich und langsam kommen sie dem Täter auf die Spur. Der Preis ist hoch, denn Münster riskiert für diesen Fall alles... Laufzeit: 87 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Rickard Petrelius Darsteller: Sven Wollter, Thomas Hanzon, Eva Rexed; 'Moreno und das Schweigen' Ewa Moreno fährt in den wohlverdienten Urlaub. Während der Bahnfahrt fällt ihr ein Mädchen auf, dass bitterlich weint. Ewa tröstet sie und erfährt, dass das Mädchen zu ihrem Vater fährt, den sie noch nie gesehen hat. Der Vater hält sich in einer Klinik in der Nähe von Morenos Urlaubsort auf. Als ein paar Tage später eine Leiche am Strand gefunden wird und Moreno erfährt, dass das Mädchen aus dem Zug spurlos verschwunden ist, ist ihr Urlaub vorbei, denn sie beigibt sich auf die Suche.... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2005 Regie: Jan Marnel Darsteller: Sven Wollter, Eva Rexed, Björn Bengtsson

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Van Veeteren - Box  [10 DVDs]
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Das grobmaschige Netz' Als die junge Eva Ringmar ertränkt in ihrer Badewanne gefunden wird, gerät der Ehemann der Toten Jan Miller schnell ins Visier von Kommissar Van Veeteren. Obwohl sich Miller nicht mehr an die Tat erinnern kann, wird er verhaftet und schuldig gesprochen. Doch als er selbst ermordet wird, kommt Van Veeteren einem alten Geheimnis auf die Spur, das den Fall in einem neuen Licht erscheinen lässt. Laufzeit: 173 Minuten Produktionsjahr: 2000 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Samuel Fröler, Sven Wollter; 'Das falsche Urteil' Münster ist geschockt. Seine Tochter hat im Wald eine Leiche gefunden, der Kopf und Hände fehlen. Der Tote ist bald identifiziert: es ist Leo Hoofer, der kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis erschlagen wurde. Handelt es sich um einen Racheakt an dem zweifach wegen Mordes verurteilten Mann? Münsters neue Kollegin Ewa Moreno ist skeptisch und verfolgt eine andere Spur, die Van Veeterens Vertrauen in die Polizei und Justiz gehörig erschüttert. Laufzeit: 156 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Asa Karlin, Claes Ljungmark, Sven-Bertil Taube, Sven Wollter; 'Die Frau mit dem Muttermal' Van Veeteren wird an einen neuen Tatort gerufen. Das Opfer ist ein Kollege von ihm, der Kommissar des Drogendezernats ist regelrecht hingerichtet worden. Hängt sein Tod mit dem Drogenmilieu zusammen oder der Prostituierten, die er heimlich unterstützt hat? Van Veeteren ist ratlos. Doch als er einen Brief des Täters erhält, in dem weitere Morde angekündigt werden und kurz darauf eine Lehrer getötet wird, beginnt sich das Puzzle langsam zusammenzusetzen... Laufzeit: 165 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Steve Kratz, Sven Wollter; Claes Ljungmark; 'Das vierte Opfer' Mitten im Urlaub wird Van Veeteren von seinem Chef beauftragt, sich bei der Aufklärung eines bestialischen Mordes zu beteiligen. Der Tatort liegt in der Nähe seines Urlaubsortes, doch kaum in Kaalbringen angekommen, wird ein weiteres Opfer des Axtmörders gefunden. Van Veeteren und seine Kollegen vor Ort stehen noch immer vor einem Rätsel, als bereits das dritte Opfer gefunden wird. Zwischen den drei Ermordeten scheint es keine Verbindung zu geben und alle Nachforschungen sind vergebens. Dann verschwindet die Inspektorin Beate Moerk spurlos und alles deutet daraufhin, dass sie sich in den Händen des Axtmörders befindet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Erik Leijonborg Darsteller: Sven Wollter, Douglas Johansson, Lars-Erik Berenett; 'Münsters Fall' Die vier Rentner, Bonger, Wauters, Leverhuhn und Palinski treffen sich regelmässig in einer Kneipe. Diesmal ist die Fete grösser, denn sie haben im Lotto gewonnen. Sturztrunken verlassen sie nach dem Abend das Gasthaus und gehen nach Hause. Als Frau Leverhuhn nachts von einer Freundin nach Hause kommt, findet sie ihren Ehemann erstochen in ihrem Bett. Kommissar Münster wird der Fall übertragen, doch er kann kein Motiv für den furchtbaren Mord an Leverhuhn finden und nun ist auch noch Bonger verschwunden. Als nach zehn Tagen Frau Leverhuhn den Mord gesteht, scheint der Fall gelöst. Doch dann verschwindet die Nachbarin des Ehepaares Leverhuhn spurlos. Kommissar Münster weiss nicht weiter und holt seinen Kollegen Van Veeteren aus dem Urlaub. Dunkle Familiengeheimnisse offenbaren sich und langsam kommen sie dem Täter auf die Spur. Der Preis ist hoch, denn Münster riskiert für diesen Fall alles... Laufzeit: 87 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Rickard Petrelius Darsteller: Sven Wollter, Thomas Hanzon, Eva Rexed; 'Moreno und das Schweigen' Ewa Moreno fährt in den wohlverdienten Urlaub. Während der Bahnfahrt fällt ihr ein Mädchen auf, dass bitterlich weint. Ewa tröstet sie und erfährt, dass das Mädchen zu ihrem Vater fährt, den sie noch nie gesehen hat. Der Vater hält sich in einer Klinik in der Nähe von Morenos Urlaubsort auf. Als ein paar Tage später eine Leiche am Strand gefunden wird und Moreno erfährt, dass das Mädchen aus dem Zug spurlos verschwunden ist, ist ihr Urlaub vorbei, denn sie beigibt sich auf die Suche.... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2005 Regie: Jan Marnel Darsteller: Sven Wollter, Eva Rexed, Björn Bengtsson

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Van Veeteren - Box  [10 DVDs]
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

'Das grobmaschige Netz' Als die junge Eva Ringmar ertränkt in ihrer Badewanne gefunden wird, gerät der Ehemann der Toten Jan Miller schnell ins Visier von Kommissar Van Veeteren. Obwohl sich Miller nicht mehr an die Tat erinnern kann, wird er verhaftet und schuldig gesprochen. Doch als er selbst ermordet wird, kommt Van Veeteren einem alten Geheimnis auf die Spur, das den Fall in einem neuen Licht erscheinen lässt. Laufzeit: 173 Minuten Produktionsjahr: 2000 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Samuel Fröler, Sven Wollter; 'Das falsche Urteil' Münster ist geschockt. Seine Tochter hat im Wald eine Leiche gefunden, der Kopf und Hände fehlen. Der Tote ist bald identifiziert: es ist Leo Hoofer, der kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis erschlagen wurde. Handelt es sich um einen Racheakt an dem zweifach wegen Mordes verurteilten Mann? Münsters neue Kollegin Ewa Moreno ist skeptisch und verfolgt eine andere Spur, die Van Veeterens Vertrauen in die Polizei und Justiz gehörig erschüttert. Laufzeit: 156 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Asa Karlin, Claes Ljungmark, Sven-Bertil Taube, Sven Wollter; 'Die Frau mit dem Muttermal' Van Veeteren wird an einen neuen Tatort gerufen. Das Opfer ist ein Kollege von ihm, der Kommissar des Drogendezernats ist regelrecht hingerichtet worden. Hängt sein Tod mit dem Drogenmilieu zusammen oder der Prostituierten, die er heimlich unterstützt hat? Van Veeteren ist ratlos. Doch als er einen Brief des Täters erhält, in dem weitere Morde angekündigt werden und kurz darauf eine Lehrer getötet wird, beginnt sich das Puzzle langsam zusammenzusetzen... Laufzeit: 165 Minuten Produktionsjahr: 2001 Regie: Martin Asphaug Darsteller: Steve Kratz, Sven Wollter; Claes Ljungmark; 'Das vierte Opfer' Mitten im Urlaub wird Van Veeteren von seinem Chef beauftragt, sich bei der Aufklärung eines bestialischen Mordes zu beteiligen. Der Tatort liegt in der Nähe seines Urlaubsortes, doch kaum in Kaalbringen angekommen, wird ein weiteres Opfer des Axtmörders gefunden. Van Veeteren und seine Kollegen vor Ort stehen noch immer vor einem Rätsel, als bereits das dritte Opfer gefunden wird. Zwischen den drei Ermordeten scheint es keine Verbindung zu geben und alle Nachforschungen sind vergebens. Dann verschwindet die Inspektorin Beate Moerk spurlos und alles deutet daraufhin, dass sie sich in den Händen des Axtmörders befindet. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Erik Leijonborg Darsteller: Sven Wollter, Douglas Johansson, Lars-Erik Berenett; 'Münsters Fall' Die vier Rentner, Bonger, Wauters, Leverhuhn und Palinski treffen sich regelmässig in einer Kneipe. Diesmal ist die Fete grösser, denn sie haben im Lotto gewonnen. Sturztrunken verlassen sie nach dem Abend das Gasthaus und gehen nach Hause. Als Frau Leverhuhn nachts von einer Freundin nach Hause kommt, findet sie ihren Ehemann erstochen in ihrem Bett. Kommissar Münster wird der Fall übertragen, doch er kann kein Motiv für den furchtbaren Mord an Leverhuhn finden und nun ist auch noch Bonger verschwunden. Als nach zehn Tagen Frau Leverhuhn den Mord gesteht, scheint der Fall gelöst. Doch dann verschwindet die Nachbarin des Ehepaares Leverhuhn spurlos. Kommissar Münster weiss nicht weiter und holt seinen Kollegen Van Veeteren aus dem Urlaub. Dunkle Familiengeheimnisse offenbaren sich und langsam kommen sie dem Täter auf die Spur. Der Preis ist hoch, denn Münster riskiert für diesen Fall alles... Laufzeit: 87 Minuten Produktionsjahr: 2006 Regie: Rickard Petrelius Darsteller: Sven Wollter, Thomas Hanzon, Eva Rexed; 'Moreno und das Schweigen' Ewa Moreno fährt in den wohlverdienten Urlaub. Während der Bahnfahrt fällt ihr ein Mädchen auf, dass bitterlich weint. Ewa tröstet sie und erfährt, dass das Mädchen zu ihrem Vater fährt, den sie noch nie gesehen hat. Der Vater hält sich in einer Klinik in der Nähe von Morenos Urlaubsort auf. Als ein paar Tage später eine Leiche am Strand gefunden wird und Moreno erfährt, dass das Mädchen aus dem Zug spurlos verschwunden ist, ist ihr Urlaub vorbei, denn sie beigibt sich auf die Suche.... Laufzeit: 86 Minuten Produktionsjahr: 2005 Regie: Jan Marnel Darsteller: Sven Wollter, Eva Rexed, Björn Bengtsson

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot
Ödipa
1,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Stammkneipe >Florian<, Berlin-Charlottenburg. Hier treffen sich jeden Donnerstagabend beim Wein die zwei alternden Freunde Hartmut und Klaus: Rentner, Witwer, vereinsamte Männer, mit unterschiedlichen Weltanschauungen und Diskussionen, die auch schon mal in Streit ausarten. Klaus drängt zum ersten Mal darauf, eine eigene Geschichte vorzutragen, angelehnt an seinen Lieblings-tragiker Sophokles. Jede Woche wird nun - häppchenweise und gespickt mit Zitaten - die Geschichte der Frau Idipa - oder Ödipa, wie Klaus sie am liebsten nennen würde - erzählt: Als Idipa Lars kennenlernt, scheint sie die Liebe ihres Lebens gefunden zu haben, nach der sie sich so lange gesehnt hat. Dass die Idylle nur trügerisch ist, stellt sich erst heraus, als sie sich Jahre später auf die Suche nach ihrer eigenen Vergangenheit macht. Ein gewaltsamer Tod, das Fehlverhalten anderen gegenüber und die Leugnung der eigenen Taten, führen die Frau von einen ins andere Unheil. Schuld und Schicksal holen sie ein und die Wahrheit ist grauenvoll. Helga Brehr behandelt in ihrer Novelle das Schuldgefühl zweier Menschen, die auf Vergebung hoffen. Ihre Protagonisten sind von der Unfähigkeit zur Ehrlichkeit geprägt, und suchen nach Auswegen wenigstens kleine Geständnisse anzudeuten. Als Katalysator dient der antike Mythos um Ödipus, der einen passenden Rahmen zu bilden scheint, um die eigene tragische Geschichte zu verpacken. Doch kann das Gewissen von der selbstverschuldeten Last tatsächlich befreit werden?

Anbieter: Thalia AT
Stand: 31.10.2020
Zum Angebot

Ähnliche Suchbegriffe